Auf Ex

iguazu-brasil17

Diese Reise ist ein bisschen, als würde man die Welt auf Ex trinken. Und ehrlich gesagt, muss ich das Glas immer wieder absetzen und Luft holen. Einem ist noch sehr verliebt schwindelig von Südafrika zumute und schon steht das nächste volle Glas auf der Theke. Und auch dieses Land hat es verdient, bis auf den letzten Tropfen ausgetrunken zu werden.
Vielleicht muss man sich einfach daran gewöhnen, das Herz in kürzeren Abständen neu zu verschenken und sich den Kopf alle paar Wochen von einem anderen Land verdrehen zu lassen. Das hier ist nicht einmal Leiden auf hohem Niveau – Vielmehr ist es Leben auf hohem Niveau. Und die Sache ist die, dass die Frage nicht mehr ist: Ist das Glas halbvoll oder halbleer? – Es ist ohne Zweifel voll. Die neue Frage, die sich stellt: Wie viele volle Gläser in kurzen Abständen verträgt man eigentlich? Alles geht rasend schnell. Und wie nach einer langen Nacht in einer guten Bar mit einer sehr sehr langen Getränkekarte, fühlt es sich manchmal an, als hätte man zu schnell getrunken. Die Lösung ist selbstverständlich nicht aufzuhören zu trinken. Die Lösung ist, die Abstände etwas zu vergrößern und immer mal ein Glas Wasser einzuschieben.

iguacu_argentina26

Heute wird der Barkeeper Brasilien von der Theke nehmen und mir breit grinsend ein Glas Argentinien rüberschieben. Und dieses Glas wird da erst einmal ein paar Wochen stehen. In den vergangenen Tagen wurde sich angemessen am Wasser gebaut von Brasilien verabschiedet. Und weil diese Reise wie eine Kerze an beiden Enden brennt, wurden die Iguacu-Wasserfälle sowohl von der brasilianischen als auch von der argentinischen Seite besucht. Und jeder, der hier einmal strandet, sollte sich die Zeit nehmen, sich beide Seiten anzuschauchen. Auch auf die Gefahr hin, dass man an den Ausflugstagen irgendwie ständig aufs Klo muss.

iguacu_argentina5

Nun wartet aber erst einmal Buenos Aires. Und ich werde an diesem Wein mindestens zwei Wochen nippen. Denn mit dem schnellen Reisen ist es ein bisschen wie mit dem wild Durcheinandertrinken. Einzeln und mit etwas Pause getrunken, schmeckt alles irgendwie besser. Je besser die Getränke schmecken, desto länger sollte man fürs Austrinken brauchen.

[nggallery id=13]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *