Kinetik

recoleta35

Es wird Zeit. Ich beginne Bilder in meinem Zimmer aufhängen zu wollen, die guten Menschen an der Rezeption kennen mich schon so gut, dass sie mich überschwänglich begrüßen, wenn ich das Hostel betrete und mir automatisch den richtigen Zimmer- und Lockerschlüssel in die Hand drücken und der Mensch am Kiosk greift schon zu meinen Kaugummis, wenn ich nur den Laden betrete. – Wenn das eine Weltreise bleiben soll, muss ich langsam weiterziehen. Buenos Aires umarmt mich inzwischen genau das Bisschen zu lange, als dass man uns beide noch als flüchtige Bekannte bezeichnen könnte. Aber da warten sehr, sehr bezaubernde Dinge, die mir dieser Kontinent auf dem Silbertablett zu servieren bereit ist, wenn ich den Kellner nur endlich heranwinke.

recoleta12

Am Montag geht es also weiter. Und die nächsten Stationen lächeln mir vom anderen Ende des Raumes bereits so entwaffnend umwerfend zu, dass ich mich wahrscheinlich in zwei Wochen erneut in einen Ort verlieben werde. Für jemanden, der sich nur schwer verliebt, ist das ein reines Casanova-Dasein. Und bei jedem Verlieben, ist es immer ein Wenn-schon-nicht-für-immer-dann-wenigstens-auf-ewig-Gefühl.

recoleta21

Dass man sich dermaßen reinstürzen kann in diese Liebe zur Reiserei, wird diesem neumodischen Internet hoch angerechnet. Denn ohne es hätte man verpasst, zu sehen, wie sich der Neffe neuerdings hochtalentiert vom Rücken auf den Bauch drehen kann. Diese Reise darf also weitergehen. Und alles, was ich tun muss, ist, erneut mein weniges (aber immernoch zu schweres) Hab und Gut in den Rucksack zu schmeißen und mich in den Bus zu setzen. Buenos Aires, ich habe nicht erwartet, dass du so ein feiner Kerl bist. Und nach Kapstadt bist du der erste, den ich irgendwann mal wieder besuche.

recoleta32

[nggallery id=16]

6 thoughts on “Kinetik”

  1. wieder wunderschöne bilder, wie immer! danke dafür! ich habe mal wieder eine frage an dich: mir gefallen deine videos soooo gut, vor allem das mit der ben-howard-hintergrundmusik, ich würde gern wissen, mit welcher software du das video/die videos gemacht und geschnitten hast!? und wie du den vorspann gemacht hast?! wäre lieb, wenn du mir da weiterhelfen könntest. ansonsten wünsche ich dir weiterhin eine menge ohhhs und ahhhs und vor allem wows 🙂
    ganz liebe grüße

    1. Gern geschehen. Bin mit einer Canon 600D unterwegs, die auch HD-Videos machen kann. Die Software, mit der ich die Videos schneide, ist Vegas Movie Studio. Der Vorspann ist ein aufwendiger Mix aus echten aneinandergereihten Zeichnungen (von mir) und den Schnittkünsten eines Profis, der auch ncoh ein sehr, sehr guter Mensch ist.
      Vielen Dank.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *